Aufstieg in Liga 1 leider auf 2016 verschoben

Kategorie: 2015 Veröffentlicht: Montag, 21. September 2015 Geschrieben von Super User

Mertingen, den 21.09.2015

1.Mannschaft verliert in Klingenburg gegen den GC Lechfeld I mit 4:1

Am Sonntag spielten unsere Jungs von der 1.Mannschaft am Finaltag 2015 um den Aufstieg in die höchte Liga der Jungsenioren GolfLIGA. Wie fast immer trat der GC Eggelstetten geschloßen mit voller Mannschaft an. Spieler, Caddies der Presse, fast keiner wollte sich das Ergebnis entgehen lassen. Übrigens nebenbei bemerkt ist das ein Punkt um den uns die meisten anderen Mannschaften wirklich beneiden.
Finale2015Das Ergebnis von 4:1 klingt zunächst natürlich gewaltig nach einer Klatsche, aber gleichzeitig hab ich noch nie eine so enge und ausgeglichene Partie wie dieses Spiel erlebt. Bis Loch 16 war die Partie noch in beide Richtungen offen. Erst die letzten beiden Löcher liesen dann die Waage in Richtung Königsbrunn ausschlagen. So wurden die meisten Spiele erst an Loch 17 oder 18 entschieden. 

Die Spielergebnisse im Einzelnen

Start 10:30 // Doppel - Ralph Niemann und Max Körner  gewinnen  1 auf 0
Unglaublich, diese Partie lautete fast immer "all square", erst mit den beiden gewonnen Löchern 15 und 16 am Ende, konnten Sie sich entscheident absetzen und das Spiel für sich entscheiden und damit den einzigen Punkt für unsere Manmnschaft ergattern. 

Start 10:40 // Einzel - Jörg Marschik  verliert 7 auf 6
Einen "rabenschwarzen Tag" hatte Jörg erwischt. Sein Gegener spielte eigentlich fast fehlerfrei, auch wenn er eine "eigenartige Auslegung der Golfregeln" hatte ( mehr dazu unter Blitzlichter des Tages). Wie auch immer, hatte er am Tag zuvor beim Turnier noch 38 Nettopunkte erreicht, war unser Jörg etwas angsäuert durch dieses Verhalten. Damit war sein Spiel für diesen Tag im Eimer. Einmal wirklich an Loch 4-5-6 in Rückstand geraten, geht es dann oft sehr schnell. Der Rest ist Geschichte. 

Start 10:40 // Einzel - Harald Brieschenk  verliert 2 auf 1
Unser Harry spielte fast wie immer unspektakulär und souverän lieferte er ein fast fehlerfreies Spiel ab. Das "Geburtstagskind" hatte allerdings auch einen harten Brocken als Gegner. Wie knapp ein Spiel entschieden werden kann zeigte sich dann an Loch 17. Beim zweiten Schlag war Harry nur um 4 Meter weiter als der Gegner. Damit hatte er aber eine 500 Jahre alte Eiche in sein Spiel gebracht und konnte damit die Fahne nicht mehr angreifen. 4 Meter die das Spiel entscheiden.  

Start 10:50 // Einzel - Stefan Balleis  verliert 2 auf 1
Stefan hatte auch eine harte Nuss zu knacken. Mit seinem kurzen Spiel nicht ganz zufrieden geriet er Mitte des Spiels mit 2 Schlägen in Rückstand. Das aus besiegelte sein Gegner mit einem Birdie an Loch 17. 

Start 10:50 // Einzel - Edwin Lang  verliert 2 auf 1
Obwohl mit seinem Spiel und Putts überhaupt nicht zufrieden konnte sich unser Eddy zunächts langsam aber sicher mit 3 auf in Führung setzen. Zum Ende des Spieles musste er dann aber Loch für Loch an seinen Gegener abgeben. Ein Ausball um 40 Zentimeter besiegelte für Ihn an Loch 17 das Ende.

 

Blitzlichter des Tages

Es gab aber nicht nur negative Momente an diesem Tag. Einige Ereignisse sind durchaus erwähnenswert.

Max Körner gewinnt "Nearest to the Pin"

Als Highlight holt sich Max auch noch mit 68 cm die Wertung "nearest to the Pin"

Max n 2 pin 

Dem nicht genug, gewinnt er auch noch einen tollen Reisegutschein bei der anschließenden Tombolla.

Jörg Marschik und Harald Brieschenk bei den "Best of Five"

Nur 5 von ungefähr 180 Spielern ist es in diesem Jahr gelungen alle Ihre Vorrundenspiele als Sieger zu beenden. Mit dabei 2 Spieler vom GC Eggelstetten. Als Anerkennung erhielten sie von der GOLFLIGA jeweils Freikarten für den "Golf Porsche Cup 2015".

Zum Ende noch eins, .... "Die Krümmung des Raumes" !

Man lernt nie aus bei der Interpretation der Golfregeln!
drop1

 Hier gehts zur Auflösung !

 

Zugriffe: 485