Die Witzecke

Kategorie: Basisseiten Veröffentlicht: Montag, 12. März 2007 Geschrieben von Administrator
Tiger Woods kommt an die Pforte eines alten, traditionellen Südstaaten-Golfclubs. Der Empfangsherr betrachtet ihn herablassend und sagt: "Für Farbige gibt es einen öffentlichen Golfplatz, etwa ein volles Holz 3 Richtung Süden."Tiger Woods erklärt darauf: "Aber ich bin Tiger Woods."Der Empfangsherr schaut ihn genauer an und sagt: "Tut mir leid, dass ich sie nicht erkannt habe, dann ist es ein Eisen 6 Richtung Süden."

 Der israelische Regierungschef Netanyahu macht dem Papst den Vorschlag anhand eines Golfturniers herauszufinden, welche Gläubigen die besseren seien: Juden oder Katholiken.Der Papst berät im Vatikan mit seinen Kardinälen: "Am Besten wir rufen Jack Nicklaus in Amerika an. Wir ernennen ihn zum Kardinal, dann kann er gegen Netanyahu spielen und der Sieg ist uns sicher." Da alle von dieser Idee begeistert sind und der Papst eh unfehlbar ist, stimmen alle Kardinäle zu. ack Nicklaus wird angerufen und, wie sollte es anders sein, er fühlt sich hochgeehrt und übernimmt den Auftrag. Nach dem Spiel kommt Nicklaus in den Vatikan um Bericht zu erstatten: "Ich bin Zweiter geworden, Eure Heiligkeit." "Wie bitte? Nur Zweiter?", fragt der Papst. "Zweiter hinter Netanyahu?" "Nein", sagt Nicklaus, "Zweiter hinter Rabbi Woods."

Ein Ehepaar spielt Golf. Zu Ihrem Entsetzen fliegt der gerade abgeschlagene Ball durch ein Fenster, welches in Scherben zerbricht. Das Ehepaar will sofort den Eigentümer verständigen und geht ins Haus. Beide rufen laut, doch keiner antwortet.Sie gehen in den Raum, mit dem zerbrochenen Fenster und sehen eine kaputte Vase, daneben einen Mann mit einem Turban auf dem Kopf, der sagt: "Ich bin ein Flaschengeist und war 1000 Jahre in dieser Vase eingeklemmt und du hast mich befreit ich habe drei Wünsche, zwei für dich und einen für mich." "Mensch," sagt der Ehemann, "dann will ich ein Jahreseinkommen von 1.000.000 Euro und immer leckeres Essen!" "Okay," sagt der Geist, "das bekommst du. Jetzt will ich aber meinen Wunsch äußern. Ich habe 1000 Jahre keine Frau gesehen, geschweige denn angefaßt. Wie wäre es mit deiner Frau?" Das Ehepaar willigt nach kurzer Beratung ein. Wenig später sind die Frau und der Geist ordentlich am Pimpern, während der Ehemann wieder Golf spielt. "Wie alt ist dein Ehemann?", fragt der Geist. "31", antwortet die Frau. "Und dann glaubt er noch an Flaschengeister?"
Beim Übungsturnen für Schwangere lernen die Frauen richtig zu atmen und den Männern wird beigebracht wie sie ihren Frauen in den letzten Tagen vor der Entbindung helfen können.
"Wichtig ist", sagt der Trainer", dass sie miteinander viel spazierengehen." Alle nicken.Da meldet sich ein Mann: "Ist etwas dagegen einzuwenden, dass meine Frau dabei mein Golfbag trägt?"

Kopfsache:
Der Pro ist am verzweifeln, die junge, blonde Anfängerin lernt es einfach nicht. "Letzter Versuch! Sie müssen den Golfschläger so sanft schwingen und behandeln, als wäre es das 'Beste Stück' Ihres Freundes."Plötzlich fliegen die Bälle wie niemals zuvor. Der Trainer ist begeistert.
"Ganz toll wie Sie das machen, genau so habe ich mir das vorgestellt. Und nun nehmen sie den Schläger aus dem Mund und wir probieren es jetzt mal mit den Händen!"

Heilende Hände:
Zwei Frauen spielen Golf. Die eine macht den Abschlag - kräftig, schnell, weit - und mitten in eine Gruppe Golfer. Einer der Männer greift sich auch sofort zwischen die Beine und fällt wie ein gefällter Baum um. Die beiden Frauen eilen hinzu um zu helfen. Der arme Kerl wälzt sich stöhnend am Boden, die Hände immer noch zwischen den Beinen.Die eine kniet sich herunter und sagt zu dem Verletzten: "Ich bin Masseuse, vielleicht kann ich ihnen helfen und ihr Leiden lindern." Er lehnt stöhnend ab. Sie fühlt sich schuldig für die Verfassung des Mannes und schiebt mit sanfter Gewalt seine Hände zu Seite, öffnet vorsichtig seine Hose und fängt an, ihn im Genitalbereich zu massieren.
Sein Gesichtsaudruck zeigt nach kurzer Zeit, dass es ihm schon besser geht. Auf ihre Frage wie denn sein Befinden nun sei antwortet er: "Da unten fühle ich mich großartig, aber mein Daumen tut nach wie vor höllisch weh."

Ingenieure haben die Lösung:
Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Morgens auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern.
Der Ingenieur ziemlich sauer: "Was ist mit denen? Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!" Der Arzt zustimmend: "Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen"
Der Pfarrer sagte: "Hey, da kommt der Platzwart. Laßt uns mit ihm reden. Hey, George, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind
ziemlich langsam, oder?"
Der Platzwart antwortete: "Ah ja das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner. Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr als sie den Brand im Clubhaus löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen."
Die drei wurden ganz still.
Dann sagte der Pfarrer: "Das ist traurig. Ich glaube ich werde heute Abend ein Gebet für sie sprechen." Der Arzt: "Gute Idee. Ich werde mich mal mit meinem Kumpel dem Augenarzt in Verbindung setzen. Vielleicht kann der irgendwas machen."
Der Ingenieur: "Warum spielen die Jungs nicht Nachts???"

Berechnung:
Vier Männer nähern sich dem 15. Loch. Der erste Golfer schlägt den Ball mit einem Hook links über den Zaun. Der Ball fliegt auf die Straße, springt dort auf und trifft einen vorbeifahrenden Linienbus, klatsch von diesem ab und springt direkt auf das Grün.
Alle staunen, einer fragt den Golfer: "Sag mal, wie machst du das?"
Dieser antwortet ohne zu zögern:
"Man muß den Busfahrplan im Kopf haben."

Zwei Anwälte:
Zwei Anwälte haben gerade das sechste Loch beendet. Vor ihnen haben schon längere Zeit zwei Frauen sehr langsam gespielt, worauf der eine Anwalt anbietet:
" Ich gehe hin und frage sie, ob sie uns vorbeispielen lassen !" Er läuft los, kehrt aber nach der Hälfte der Strecke um und meint: " Da gibt es ein Problem. Die eine ist meine Frau und die andere meine Freundin."
Also bietet sich der andere an und marschier los, kehrt aber ebenfalls nach der Hälfte um und sagt: " Wie klein ist doch die Welt..."

Regelprüfung:
Im Clubhaus findet die Regelprüfung statt.
"Wieviel Schläger darf ein Spieler auf die Runde mitnehmen?" fragt der Head-Pro.
"Der Prüfling blickt zu Boden und bleibt stumm.
"Sie brauchen nicht nervös werden. Angenommen Ihr bester Freund würde Ihnen diese Frage stellen- was würden Sie ihm antworten?"
Grinst der Prüfling:
"Halt die Schnauze, du dämlicher Hund, was geht es dich an, wieviel Schläger ich in meinem verdammten Bag hab!"

Gerichtsmediziner:
Ein Golfer, dessen Frau verstorben ist, wird zum Gerichtsmediziner gebeten. "Ich stand am Herrenabschlag, meine Frau ca. zehn Meter vor mir am Rand des Damenabschlages. Ich schlug den Ball mit dem Driver und traf meine Frau am Kopf. Sie fiel auf der Stelle um wie ein Stück Holz. Ich habe keine Ahnung, wo der Ball geblieben ist."
"Wir haben ihn bei der Obduktion gefunden", entgegnet der Gerichtsmediziner, es war ein TOP-FLITE. Darüber hinaus haben wir noch einen MAXFLI im Rektum ihrer Frau gefunden.
"Oh," sagt der Golfer," das war mein provisorischer Ball."

Fehlschlag:
Es passiert beim 16. Abschlag. Der Ball fliegt über den Platz hinaus, zertrümmert die Frontscheibe eines Autos, das kommt ins Schleudern und rammt einen Schulbus. Dieser kommt von der Strasse ab und bohrt sich in die Fensterscheibe eines Supermarktes. Daraufhin stürzt das Gebäude teilweise ein und begräbt Dutzende von Menschen unter den Trümmern.
Völlig geschockt stammelt der Golfer:" Wie konnte das nur passieren." Daraufhin entgegnet sein Mitspieler: " Du hast den Daumen zu weit abgespreizt!"

Lügen haben "lange Beine" Unschuldig
Ein Manager hast mit seiner Sekretärin ein Verhältnis. Den Nachmittag verbringen sie im Hotel, und nach einem ausgiebigen Liebesakt schlafen beide ein. Als der Mann aufwacht, ist es schon
dunkel und er gerät in Panik.
"Schnell," sagt er zu seiner Sekretärin," während ich mich anziehe, nimm meine Golfschuhe aus dem Kofferraum und gehe mit ihnen einige Schritte im Rasen herum und dann durch das Blumenbeet!"
Als er dann gegen zehn Uhr nach Hause kommt, erwartet ihn schon seine Frau an der Tür.
"Wo warst du so lange?"
"Ich will dich nicht belügen", sagt der Mann," ich habe den Nachmittag mit meiner Sekretärin im Hotel verbracht, wir sind dann eingeschlafen und als ich aufgewacht bin, bin ich sofort losgefahren.“
Da sieht seine Frau die Golfschuhe ihres Mannes und schreit: "Du widerlicher Lügner! Natürlich warst du wieder am Golfplatz!" 

Die Gedanken sind frei....
" Ich denke, daß ich im Herbst nach Kalifornien reise, um in Pebble Beach zu spielen."
"Toll, was kostet so eine Reise?"
"Nichts!"
"Wieso?"
"Denken kostet nichts!"  

kleine Weisheit zum Backspin
Ein Golfer zu seinem Pro:" Wie machen Sie es, daß Ihre Schläge so viel Backspin haben?"
Der Pro:" Sagen Sie mir zuerst, wie weit Sie ein Eisen 5 Schlagen."
"Rund 130 Meter."
"Und warum wollen Sie dann, daß der Ball zurückrollt?"

Kunststück
Ralf Verschwiegen schlägt schon zum fünften Mal den Ball, aber dieser rollt nur einige wenige Meter weit. Da wird es dem Pro zu bunt. "Ralf, ich zeig dir mal wies geht!". Der Pro spricht den Ball an, schwingt aus und schlägt den Ball mitten aufs Grün.
"Kunststück", meint Ralf, "nachdem ich den Ball mürbe gemacht habe."

Golfer sind treu !
Ilse stöbert im Arbeitszimmer ihres Mannes und findet ein einem Schrank eine kleine Kassette. Sie öffnet diese und findet drinnen drei Golfbälle und 250 Euro. Als ihr Mann nach Hause kommt, fragt Sie ihn, was das zu bedeuten hat.
Nach einigem Zögern gibt er zu, daß er immer wenn er ihr Untreu war einen Golfball in die Kassette gelegt hat.
Da gerät Ilse in Wut und mach ihrem Mann heftigste Vorwürfe. Doch nach kurzer Zeit hält sie inne und sieht ihn gefaßt an: "Eigentlich- 30 Jahre Ehe und nur drei Bälle- es war zwar nicht fein von dir, aber ich vergebe dir. Sag mir aber, was bedeuten die 250 Euro in der Kassette?"
Ohne ihr ins Gesicht zu schauen antwortet er ihr: "Na ja, immer wenn ich ein Dutzend Bälle beisammen hatte, habe ich sie um 10 Euro verkauft."
 
Zugriffe: 1898